Über die Stiftung

Flori hilft Stiftung

Errichtet wurde die Flori hilft Stiftung im Jahr 2003 durch die Stifterin Elsa Agathe Wippenbeck.

Förderung hilfsbedürftiger Personen

Die Flori hilft Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in München. Ihre Gründung erfolgte im Jahre 2003.
Sie verfolgt öffentliche Zwecke und ist damit gemeinnützig. Gemäß Satzung sind dieses die Förderung hilfsbedürftiger Personen, insbesondere die Förderung der Altenhilfe und der Jugendhilfe.
Neben Einzelschicksalen bedenkt die Stiftung auch andere gemeinnützige Organisationen und leistet einen Beitrag durch Projekte, die dem ideellen Zweck der Satzung dienen.

Die Stifterin

Die Stifterin Elsa Agathe Wippenbeck wollte mit der Flori hilft Stiftung dauerhafte Förderung durch Hilfe und Unterstützung für Menschen in München ermöglichen. Um zudem ein Andenken an ihren vorverstorbenen Ehemann Ernst Wippenbeck zu schaffen, findet dessen Spitzname „Flori” liebevoll in der gleichnamigen Stiftung „Flori hilft” Würdigung.
Sitz der Stiftung und langjährige Heimat der Wippenbecks ist die Landeshauptstadt München.

Flori hilft ...

... jungen und älteren Menschen
... für mehr soziale Gerechtigkeit
... direkt vor Ort in München

Die gemeinnützige Stiftung mit Sitz in München versucht einen Beitrag zu mehr Lebensqualität & Chancengleichheit in unserer Gesellschaft zu leisten.

Mehr erfahren

Sie wollen andere Lebenswelten kennen und verstehen lernen?
Wir freuen uns stets über Leute, die gerne mithelfen & anpacken.

Jetzt Kontakt aufnehmen!